Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Unterhaltsames’ Category

Visitenkartetuis in Echtleder, PVC-Karten ,Aluminium oder Edelmetall Karten. Wer auf Präzision und Qualität wert legt, geht auch bei der Wahl seiner Visitenkarte keine Kompromisse ein.  In Asien hingegen ist der Austausch von Visitenkarten nicht nur eine automatische Geste , wie in Europa, sondern ein echtes Ritual , wenn auch mit einigen regionalen Unterschieden . In einer Gesellschaft, in der , der soziale Status einer Person eine wichtige Rolle spielt , ist der Austausch von Visitenkarten in der Tat die erste Informationsquelle für das gegenüber.
Plastikkarten

Plastikkarten

Kein Wunder , dass die Regeln der Übergabe sehr präzise stabiliert wurden. Die Visitenkarte muss mit zwei Händen und leicht gesenktem Kopf als Zeichen von Respekt überreicht werden. Wer die Karte hingegen entgegennimmt , sollte dies konsequent mit zwei Händen tuen, und sollte einen Moment auf dem Lesen der gleichen verblieben  , bevor Sie sich an ihr Gegenüber wenden. An dieser Stelle kann das Gespräch nun beginnen. Idealerweise nachdem, mit nicht zu lauter Stimme der Titel und Namen des Gegenübers wiederholt wurde – um wieder einmal Ehrfurcht und Respekt zu zeigen – gefolgt von einem klassischen „Hen gao xing jian dao ni „oder “ nice to meet you „.

 

8-schicke-transparente-visitenkarten

 

In China, Korea , Japan , Vietnam und Thailand wiederholt sich dieses Ritual immer wieder, wenn auch mit sprachlichen Unterschieden. Das gilt jedoch nicht für Malaysia und Indonesien. Kulturelle Unterschiede ? Nein- Religiöse. Da für die Muslime , die linke Hand traditionell als “ unreine Hand „bezeichnet wird , ist es selbstverständlich , dass es extrem unhöflich ist , eine Visitenkarte mit beiden Händen zu übergeben. Auch wenn Malayen und Indonesier ,sich dem Ritual der asiatischen Kultur anpassen,überreichen diese die eigene Karte nur unter Verwendung der rechten Hand. Die linke unterstützt den Ellenbogen des rechten Armes . Zu beachten, dass die nicht-muslimische Bevölkerung ( vor allem Chinesen ) dieser Länder, sich diesem Ritual angepasst haben , um Respekt vor der Kultur des Gesprächspartners zu zeigen.
Und die Europäer? Diejenigen, die Richtung Osten gezogen sind , haben sich angepasst , manche aus Respekt , manche aus Neugier ,manche haben sich einfach den Gewohnheiten des Ortes angepasst. Vielleicht bald eine Gewohnheit, die auch in unserem Land landen wird ?
10-elegante- visitenkarten

Read Full Post »

 

Wir möchten uns zu allererst für die zahlreiche Teilnahme an dem Gewinnspiel bedanken und gratulieren recht herzlich den glücklichen Gewinnern.

Die Frage war : Wie lautet die genaue Bezeichnung unserer neuen UV- Offsetdruckmaschine?
Die richtige Antwort ist natürlich C – Heidelberg Speedmaster CD 74-5 LX-C

Hier die Gewinner im Überblick:

1.Platz Stefanie Lang, Osnabrück
2.Platz Matthias Wolf, Neckarsulm
3.Platz Mark Engels, Bad Homburg
4.Platz Daniel Staudinger , A- Wien
5.Platz Sonja Gemmecke,CH-Dübendorf

Alle Gewinner werden selbstverständlich noch einmal per E-mail benachrichtigt.

Noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle!

Read Full Post »

Wir erhalten täglich viele Anfragen. Eine der heutigen verdient eine Erwähnung, da sie besonders nett war:

Sehr geehrtes Team,
ich habe soeben auf Ihrer Seite gesehen, dass Sie für 500 Visitenkarten auf halbdurchsichtigem PVC 300 euro nehmen… Ich habe soeben ein Angebot von einer rheinischen Medienagentur erhalten, die Ihren Service theoretisch toppt!  Trotz allem möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben mich als Kunden zu gewinnen. Hier mein Vorschlag: Wenn Sie den Preis für mich auf 200€ ermäßigen, bestelle ich bei Ihnen die 500 Visitenkarten. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung im voraus. Mit freundlichen Grüßen

300 Euro??? Jetzt fragten wir uns, wo dieser Kunde einen solch horrenden Preis gelesen haben könnte. Auf unserer Website sicher nicht. Daher sendeten wir ihm folgende Antwort:

Hallo Herr XY,
danke für Ihre Mail. Wir können uns nicht erklären, wo Sie einen Preis von 300 Euro für 500 halbtransparente Karten gelesen haben könnten. Wir berechnen für 500 halbtransparente Visitenkarten 120 Euro plus 20 Euro Versand. Sie können aber natürlich auch gerne 200 Euro bezahlen 😉 Herzliche Grüße

Und dann das Feedback, das das Highlight dieses Tages war:

Jetzt macht das Leben wieder Sinn 🙂 ! Danke für Ihre Information! MfG

Wie schön, wenn unsere Preise einen solchen Effekt haben 😀

Read Full Post »

Ohne Twitter wäre diese Geschichte vermutlich an uns vorübergegangen: Die Bewerbung2.0 von Michael Jäger auf die Stelle des Tatort-Kommissars.

tatort-kommissar-michael-jaeger

Okay, die Welt dreht sich auch mit solch einer Wissenslücke weiter, aber es ist faszinierend zu sehen, welche „Ressourcen“ sich per Social Media mobilisieren lassen, und alle haben Ihren Spaß dabei. Auch Aktionen wie diese, in denen alle gemeinsam an einem Ziel arbeiten, machen das Leben bunter. Alles scheint möglich, und der chronische Zweifel und Pessimismus, der in vielen von uns steckt, weicht zumindest bei denen, die sich anstecken lassen, der Begeisterung für diese Aktion.

Worum geht es?
Michael Jäger, denen, die Vorabendserien gucken, als Schauspieler aus dem „Marienhof“ bekannt, bewirbt sich öffentlich für die Rolle des nächsten hessischen Tatort-Kommissars. Das ist nur allzu passend, da auch die Ausschreibung öffentlich über den „Stern“ durchgeführt wurde.  Die Fernsehspielchefin des HR verkündete Ende September via Stern.de, dass die Rolle neu zu besetzen sei und sie sich über originelle Bewerbungen freue. Man braucht nicht viel Phantasie um sich vorzustellen, welche Berge an Bewerbungsmappen kurz darauf bei ihr eingetrudelt sind, still und heimlich, ohne viel Aufhebens, denn „über sowas verliert man kein Wort“ (wäre ja auch eine Blamage, wenn man sich später zu einer Absage äußern müsste ;)).
Alles andere als still und heimlich bewirbt sich Michael Jäger: Er hat das Web2.0 als Unterstützung mobilisiert.

Schon rein äußerlich passt Michael Jäger wunderbar in das Bild eines Tatort-Kommisars und dass er auf Zack ist, beweißt er mit dieser Bewerbungsaktion. Wer sich auch nur ein bißchen im Netz über Michael Jäger informiert (Material findet sich problemlos, auch von Vorteil für Produzenten, denn diese wissen dann eher auf wen sie sich einlassen), wer sich also informiert, merkt, dass dieser Mensch Herz und Hirn hat und den Mund aufmacht. Zu allen möglichen, vor allem sozial-relevanten, Themen: Zensur, Konsum, Schweinegrippe, Mauerfall etc. Sicher nicht der handzahmste Bewerber auf die Tatort-Rolle, aber einen kritiklosen Schauspieler, der nicht als Bürohengst sondern als engagierter und womöglich als markiger Kommisar authentisch rüberkommt, wird es kaum geben. Michael Jäger ist mit Sicherheit einer der authentischsten und integersten Bewerber. Auch daher schon unterstützenswert.

Eine transparente Bewerbungskampagne wie diese, verdient natürlich unsere Unterstützung. Mal sehen, was sich da aushecken lässt 😉

Read Full Post »

tt-twitter-big4

Vor allem in den 60er und 70ern waren Spirographen der Hit: ein Spielzeug, mit dem Spiralen in den verschiedensten Versionen gezeichnet werden können.

Der Spirograph besteht aus runden Plastikscheiben und Ringen, die an den Kanten Zähnchen haben und so wie Zahnräder ineinandergreifen. Die Scheiben haben kleine Löcher, durch die die Spitze einer Kugelschreibermine gesteckt werden kann und womit dann bei den Bewegungen der Scheibe entlang des Ringes (oder einer anderen Scheibe) Muster auf den Untergrund gezeichnet werden können, ähnlich wie hier dargestellt, nur ohne einen „Ausleger“, also innerhalb des Kreises:

Hypotrochoid-1

Jetzt haben da doch ein paar clevere Köpfe eine Spirograph-Visitenkarte entwickelt: mit dem Lasercutter aus Acryl geschnitten.
Nette Idee! Derjenige, der die Visitenkarte überreicht bekommt, kann sich seinen Spirographen basteln und seinem Spieltrieb freien Lauf lassen. Zusammengesetzt wird die Karte danach sicher nicht, also bei Nachahmung die Kontaktdaten unbedingt auf dem Rahmen platzieren 😉

Read Full Post »

tt-twitter-big4

Das folgende Video ist zwar auf Englisch, wer aber ein Faible für Visitenkarten hat und des Englischen auch nur einigermaßen mächtig ist, sollte sich die Show gönnen. Göttlich!

Read Full Post »

Die Frage „wie lässt sich eine Visitenkarte am schönsten präsentieren?“ scheint diesen Fotografen sehr inspiriert zu haben. Anders lässt sich dieses Foto, das wir heute bekommen haben, wohl nicht erklären.
Wie gut, dass wir auch Visitenkarten mit abgerundeten Ecken im Programm haben 😉

Visitenkarten hübsch präsentieren

Read Full Post »

Older Posts »